Physik in Hollywood - Star Wars

Funktionieren eigentlich Lichtschwerter?

Wie kommt es eigentlich, dass James Bond immer gewinnt? Was hat Spiderman mit Physik zu tun und wie schafft es Iron Man eigentlich seinen Teilchen-Beschleuniger so schnell zu bauen? Dass Hollywood nicht der Gipfel des wissenschaftlichen Realismus ist, ist hinlänglich bekannt. Wie dick es allerdings kommt zeigt Sascha Vogel mit seinem preisgekrönten Programm “Physik in Hollywood”. Aber keine Angst – hier geht’s nicht um Formeln und Naturkonstanten, sondern um den Spaß an und in der Wissenschaft! In Vogels Rundumschlag durch die Filmwelt bleibt mit Sicherheit kein Auge trocken, auch wenn man Physik schon nach der dritten Klasse abgewählt hat. Von Armageddon über Star Wars bis zum Zoolander – nichts ist vor ihm sicher! Physik in Hollywood – mit Sicherheit anders!

Videos

Um einen Eindruck zu gewinnen wie es bei Physik in Hollywood zugeht, hier einige Beispiele von Science Slams.

Das sagen andere über Physik in Hollywood:

Die Aula der Schule bot am Mittwoch kaum genug Platz für alle Schüler, die Sascha Vogels Vortrag miterleben wollten – und das, obwohl es um vermeintlich trockene Physik ging. Dass man die jedoch auch anders präsentieren kann, bewies der Wissenschaftler auf beeindruckende Weise. Mit echten Entertainer-Qualitäten nahm er seine Zuhörer mit auf einen humorvollen Trip durch die physikalischen Ungereimtheiten der großen Blockbuster.

Goetheschule Wetzlar

Der trockene Humor von Sascha Vogel sprang sofort auf das Publikum über und sorgte für Begeisterung und immer wieder für Lachsalven. So macht Physik wirklich Spaß!
Jugend forscht Bremen bedankt sich für einen schönen Beitrag zu seinem 10 jährigen Bestehen.

Jugend forscht Bremen

“Und so eilte Sascha Vogel auf unterhaltsame Art und Weise durch die Filmgeschichte und gab allen Ratschläge, die sich ernsthaft der Herausforderung eines kreativen Physikstudiums stellen möchten. Der schönste lautete: „In dem Moment, wo ihr wisst, was ihr tut: Hört sofort auf damit!“”

Westfälischer Anzeiger

“In seiner spektakulären Bühnenshow zeigte der Wissenschaftler, dass die Helden aus „Armageddon“, „Fluch der Karibik“ und „Star Wars“ in Wirklichkeit ganz schön dumm aussehen: weil ihnen die Physik ganz einfach einen Strich durch die Rechnung macht.”

Bergsträßer Anzeiger